So habe ich es mir zu Ostern gedacht

Licht ist stärker, als alles. Diesen Gedanken hatte ich oft. Seit ich denke oft und er hat mich dann immer immens stark gemacht. Das war manchmal auch nötig. Der Gedanke birgt für mich, ihn weiterzutragen. Das sagt er mit. Weil es nötig ist, ist das. Ich denke, auch dem noch so kleinen, der noch so kleinen, kann das Licht übermächtige Stärke geben. Es ist gar nicht so viel, es ist dieses Quäntchen mehr auf dieser Seite, so empfinde ich es immer. Ich wollte dieses Ostern gerne einen Gottesdienst sehen, im Fernsehen, im Internet, doch ich kam noch gar nicht dazu. Ich mache das nachträglich. Ich habe ein Osterlicht angezündet und werde gleich meine Haare waschen, nachher einen Osterzopf zu flechten.