Unbenannt

über dem Holztisch

Gläser und Gabeln

sie hängen von der Decke runter,

An Angelsehne,

Nimm

heute ist 20.12.2020

die Zwei, die keine Zwanzig sein wollte,

hat das so gemacht,

wir sind uns

Heute seit sieben an Jahren

Es gibt Kaiserschmarrn und roten Wein.

.

Wir waren uns aufrichtig und ehrlich

Dein Gesicht ist die Sonne

Deine Hände das Silberblatt,

Pflanze in Silbern,

kleine Plättchen,

Pergamenten ähnelnd

und meine Tränen tropften warm

in deine Armbeuge

Wo du sie sammeltest

wir lassen keine Schiffchen darauf fahren

Aber sie sind da

Otter und Nachtigall beklatschen uns

wir jubilieren ihrer,

Filippa und Eleonore,

die 7 gedreht

L für Liebe,

L für Liebe.

Unbenannt

Invertzuckersirup, nude!

Wir wachsen unsere Bäuche

und weiter runter,

zwei Vulven mit Zuckerguss!

Die Bäckerei „Schweinerei“ aus dem Internet

bietet ja auch Penis-Gugelhupfe an

wir halten Liebe fest

halten uns fest

Und unter Tannen

spannen wir auf

und spannen den Nachbarn

Der Gassi geht mit Berti.

Unbenannt

Wasser über Tannen,

ich besehe dein Foto

Kohlenschwarz alles

Dann das Kleid,

Knalligstem des Rotes,

eine Hälfte von dir,

während die andere inne hält

Im Tanz des Ra –

Verkörperung der Wahrheit

in Schönheit

des Klanges wegen,

dem des Wortes, Ra –

er schreitet aus dir,

geboren in mir.

Ich weiß noch,

in dieser Nacht,

haben wir einige Sterne abgepflückt

zu legen in unsere Schöße

auf die Kleider, meines gelb, ihnen gleich.

Wasser über Tannen,

auch damals –

und in unseren Vaginen

Traum a)

Mohnblum in Vase

subsumiert im Haus des Bären

als des Bären Mohn –

ihm auch diese Vase im Offwhiteton

aus Offwhiteton

die Antworten hat er in einen Korb gelegt,

darauf eine gehäkelt Decke:

mit total großen Löchern.

Rot.

manchmal schaut er durch

Zu sehen Dinge,

die im Korb,

Und er sieht sie,

fragmentig.

zieht sie aber nicht heran,

weder vor anderen,

noch sie sich, die Decke wohl hochnehmen könnend.

Er spricht in das Telefon,

nicht zu vergessen,

dass er ein Bär ist,

Ein wahrer Bär.

Und der kann brummen!

Die Decke hatte ihm einst eine Robbe gemacht

Celine,

Und sie machte sie

zum Schutz, denke ich

.

Manchmal legt der Bär auch ein schwarzes Leinen drüber

Unbenannt

Scarlett riecht an der Rose

betörend, denkt sie

betörende Rose

*

Rose!

Rose!

Nicht Krankheit

aber sie ist noch

Scarlett ist noch

krank

*

ein Hauch der Welt

in eine andere

Andere …

ist nicht greifbar, doch

O, wie zart

’s Blatt

Schönheit, durchscheinende.

*

Klänge eines Klavieres

offenes Fenster,

daranheften

*

nicht Klaviers

Klavieres

ein Buchstabe mehr

zum Umschwirren

des Igels

Ich finde, auf diesem Foto von gestern – da sehe ich aus, wie ein Igeltier. Und das Igeltier ist elegant! Das sagt meine neue Lektüre, die ich – nach dem Titel aussuchte, den fand ich ziemlich schön.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Bild